Donnerstag, 23. Juni 2011

neuer Spielplatz im Kurpark JETZT

Das ich schon länger über unseren Spielplatz meckere ist bekannt.
Wie es eben so ist im Leben, beschäftigt man sich immer genau dann intensiv mit bestimmten Themen, wenn Diese auch persönlich für einen wichtig werden. So für mich der Spielplatz. Es ist nun der dritte Sommer in Folge, das ich mit meinem Junior unseren örtlichen Spielplatz "unsicher" mache. Dann kommt man regelmäßig mit anderen Eltern ins Gespräch und immer kommt das Gleiche: "Unser Spielplatz ist seit Jahren ein- ungeliebtes Kind der Gemeinde -. Jedes Jahr aufs Neue wird nur geflickt.
Dies war in der Regel der Haushaltslage geschuldet. Aber ein Spielplatz ist eine kommunale Pflichtaufgabe, selbst wenn nicht - weiter auf Kosten der Kleinen zu sparen halte ich für untragbar.
Das kaputte Holz , der alte Sand, uraltes Spielgeräte  - weder einladend noch sicher.

Das hat bis heute auch unser Jugendbeauftragter Fischer nicht ändern können. Lt. "Entschieden für Oberammergau EFO"  liegt hier die Verzögerung beim Bürgermeister.

Hier muss grundlegend neues Spielgerät eingekauft und ein Spielplatz frisch angelegt werden.
Das unser Bürgermeister hier die Schule, Kindergärten und Eltern mit einbinden will ( das hätte ich mir bei dem Thema Schul Inklusion Oberau gewünscht ) ist ok, da es die Gemeinde ohnehin zahlen muß, werden die Anzusprechenden wohl kaum Nein sagen.  Jede/r sieht die  Notwendigkeit das etwas passieren muß: Und zwar SOFORT.
Im Haushalt sind 25.000 € für unseren Spielplatz eingestellt, also gibt es keinen Grund wieder ein Jahr vergehen zu lassen.
Ein entsprechender Antrag unserer Fraktion liegt vor, in der Hoffnung, das seitens der Verwaltung noch vor der Sommerpause gehandelt wird.

Bilder sprechen mehr als tausend Worte um diese Forderung zu begründen:




  • unser Spielplatz:                      



  • kein Aushängeschild
  • Bänke zum Wohlfühlen
  • lieblos und ungepflegt 

Graffiti Rutsche
  • alter Frosch
  • altes Pferd          



  • Kletterbalken....                     
  • Hunde und Katzenkloh
  • Grafitti im Rutschenhaus
  • der Lack ist ab                  
  • kaputte Einfassungen 
  • Ohne Worte        


In diesem Sinne

Michael Fux

Kommentare:

  1. Sehr geehrter Herr Fux,

    wenn ich richtig informiert bin will Ihre "Biene Maja-Fraktion" (die gelben freien Wähler und Sie in Personalunion der CSU) demnächst ja sowieso den Kurpark verkaufen! Wenn Sie sich also so sehr über die Spielmöglichkeiten Ihrer Kinder sorgen, machen Sie sich doch bitte auch Gedanken, ob sich eine Investition von 25.000 Euro überhaupt noch rentiert und wo denn der neue Standort des Kinderspielplatzes sein soll, den Sie dann "unsicher" machen wollen.
    Fragen Sie dann mal bei Gelegenheit die anderen Eltern, was die von der Option halten, dass es demnächst vielleicht gar keinen Kinderspielplatz mehr gibt, den man mit seinen Kindern "unsicher" machen kann.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr geehrte/r Ex-CSU´ler, 

    anonym zu kommentieren ist das Eine.
    
Trauen Sie sich doch zukünftig Ihren Namen drunter zu schreiben, dann bleibt eine Diskussion i.d.R. sachlich. 
Fakt ist: Zu keinem Zeitpunkt hat die Fraktion "Freie Wähler / CSU " den Verkauf " Kurpark " im Ganzen angedacht und hat es auch nicht vor.
    
Aber:
 Aktuell werden alle Liegenschaften der Gemeinde überprüft und unterschiedliche Denkmodelle an unterschiedlichen Standorten angedacht ( Jugendtreff - ehemalige Gärtnerei, Rathaus - Ammergauer Haus, Museumswiese - Passionsausstellung etc. ). Dazu gehört, das Grundstücke, Häuser etc. auch zum Verkauf angeboten werden wenn es zu den Überlegungen passt.
    
Optionen müssen ausgelotet werden um dann die richtige Entscheidung treffen zu können.

    Manche Vorschläge teile ich, andere sicher nicht.
    
Für mich ist aber klar: der Kinderspielplatz ist im Kurpark optimal angesiedelt, dort wird er bleiben nur Neuer und Besser muss er werden. 

    Michael Fux

    p.s.: "Biene Maia" find ich gut: Ich verbinde damit Fleiss, Freundlichkeit und Wissensdurst. Attribute die Jedem gut zu Gesicht stehen, nicht nur der schwarz gelben Fraktion, aber trotzdem Danke für das Lob.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr geehrter Herr Fux,

    auf die Kindersendung "Biene MaJa" treffen diese Attribute ja auch zu, die arbeitet ja auch WIRKLICH für ihr (Bienen-)Volk! Bei ihrer "Biene Maia" -Fraktion bin ich mir dessen allerdings nicht so sicher...

    AntwortenLöschen